Was bietet das Programm Erasmus-Praktika?

  • Stipendium von monatlich 555,- € für Ländergruppe 1, 495,- € für Ländergruppe 2, 435,- € für Ländergruppe 3.
  • Organisatorische Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung Ihres Auslandspraktikums
  • Online-Begleitung des Auslandspraktikums innerhalb von EU (und Überseeische Gebiete)

    Ländergruppe 1: Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden,Vereinigtes Königreich
    Ländergruppe 2: Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern
    Ländergruppe 3: Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Mazedonien (FYROM), TschechischeRepublik, Türkei, Ungarn

  • Training von interkultureller Kompetenz und weiterer Schlüsselqualifikationen, basierend auf Erkenntnissen aus aktuellen EU-Forschungs-und Entwicklungsprojekten (Hands-on Learning course)
  • Umfangreiche praktische Unterstützung bei der Suche nach Praktika auf Nachfrage (Zugriff auf das Hands-on Learning Info-Modul mit Tipps und Infos von ehemaligen PraktikantInnen zu Wohnungssuche, Praktikumssuche, Leben im Praktikumsland, Zugriff auf Länderinformationen und hilfreiche Links, Praktikumsbörse)
  • On-line Sprachtraining in der Arbeitssprache, nach dem letzten Stand der Entwicklung von Fremdsprachenkenntnissen (Online Linguistic Support)
  • Zertifikat über die Teilnahme am Programm
  • Auf Wunsch stellen wir den  Europass Mobilität aus
  • Zugang zur Erasmus-Community (Erasmus Student Network, Erasmus Alumni-Netzwerk)

Achtung!

Sollten Sie eine Behinderung nachweisen, sprechen Sie Ihren Koordinator und/oder die Regionale Kontaktstelle für EU-Praktika auf eine mögliche Sonderförderung an!
Informationen zur Sonderförderung finden Sie auch unter: Sonderförderung für Teilnehmer mit Behinderung
Ab dem GdB 50 ist es möglich, Reisen von schwerbehinderten Studierenden zur Vorbereitung eines Erasmus+ Auslandsaufenthalts zu Praktikumszwecken in Programmländern zu fördern. Bitte kontaktieren Sie die die Regionale Kontaktstelle für EU-Praktika vorab. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: Vorbereitungsreise für schwerbehinderte Studierende

Eine zusätzliche Förderung für (alleinerziehende) Studierende mit Kind und einer Behinderung ab einem GdB 30 ist möglich, Sie erhalten einen monatlichen Zuschuss. Sprechen Sie Ihren Koordinator und/oder die Regionale Kontaktstelle für EU-Praktika an!